Archiv

... Tuesday ...

... may I could write about some negativ thoughts, which bothers me.
But I think it's not the right time for such negativ things so let me tell you about my last Tuesday evening.
I was in Linz city with two of my friends watching and listening to the Dresden Dolls, a really amazing band. I never listend to them bevor on a concert, but it is easy to say: "they rock!" . (Dresden Dolls)
They had a fascinating performance and where able to carry the crowd away in an unique way I never saw before.
The artist who performed before the main band also was a very interesting and very very unusual guy, but funny to watch his style to perform with the audience ^^.
(Truax) Mister Truax oh yeah, strange name for a crazy man .

At all it was a very relaxing evening with a lot of good music, a well performed show and the possibility to get a distant view of some things ...

Not so bad for a Tuesday I even managed to get away of it's dangerous snatch, but nowadays everyday seems to be a Tuesday we will see how many times I will be able to come away until it gets his "hands" on me ...

1.6.06 20:27, kommentieren



Aufmerksamkeit

Schon seltsam irgendwie, warum bekommen bzw. gibt man bestimmten
Menschen viel mehr Aufmerksamkeit als anderen?
Womit verdient man sich mehr Aufmerksamkeit?
Eigentlich ist es nicht unbedingt schlimm, dass man Aufmerksamkeit ungleichmäßig
vergibt, dass liegt wohl eher an der menschlichen Natur und der Gesellschaft.
Unverständlicher ist warum man Menschen Aufmerksamkeit schenkt und schenken will,
wobei man eigentlich, dergleichen nicht zurück bekommt. Teilweise wird man ignoriert,
unbeachtet in einer Ecke zurück gelassen und will nicht einsehen, dass man die
Aufmerksamkeit vielleicht doch gar an die ganz falschen Personen verschenkt, obwohl
man sie vielleicht an ganz anderen Dingen wichtiger benötigen würde...
Warum ist das so?
Warum handelt man so unlogisch?
Ist es Dummheit, die einen dazu veranlasst seine eigenen Handlungen danach zurichten,
obwohl im Nachhinein gesehen eigentlich das ganze totaler Unfug oder ein Fehler war?
Warum lässt man sich verletzen, ignorieren, mit Füßen treten und ist trotzdem noch bereit
der Person mehr Aufmerksamkeit zu geben, als sie eigentlich verdienen würde?
Mir scheint das alles sehr undurchsichtig und meist eher unverständlich warum man handelt,
wie man handelt, aber vielleicht ist das ganze keine Entscheidung die man logisch, mit Verstand
entscheidet. ...
Möglicherweise würde sich so eine Frage gar nicht stellen, wenn man etwas von der Aufmerksamkeit zurück bekommt, eine kleine Anerkennung, ein Gespräch, eine nette Geste, aber
dass liegt dann mehr im Bereich von Spekulationen ....

1 Kommentar 20.6.06 22:51, kommentieren

Gedanken

1. Sich verlieben.

2. Lachen, das dir das Gesicht weh tut.

3. Eine heiße Dusche.

4. Keine Schlangen im Supermarkt.

5. Ein besonderer Augenblick.

6. Eine nette E-Mail bekommen.

7. Eine atemberaubende Straße entlang fahren.

8. Deinen Lieblingssong im Radio hören.

9. Im Bett liegen und zuhören, wie die Regentropfen an dein Fenster
klopfen.

10. Ein heißes Badetuch, frisch aus dem Trockner.

11. Schokoladenmilchshake!

12. Ein Sprudelbad.

13. Kichern.

14. Eine gute Unterhaltung.

15. das Meer

16. Einen 20EUR-Schein im Mantel vom letzten Winter finden.

17. Über sich selbst lachen.

18. Ein Anruf am Abend der bis in die Nacht hinein dauert.

19. Durch einen Rasensprenger laufen.

20. Einfach so lachen, ohne Grund.

21. Jemanden haben, der dir sagt wie schön du bist.

22. Über einen Gedanken lachen.

23. Freunde.

24. Zufällig mitbekommen, wie jemand etwas nettes über dich sagt.

25. Aufwachen und feststellen, das du noch 3 Stunden schlafen kannst.

26. Dein erster Kuss (oder auch der erste Kuss mit einem neuen Partner).

27. Neue Freunde finden oder Zeit mit alten Freunden verbringen.

28. Mit einem süßen, kleinen Welpen spielen.

29. Jemand der mit deinen Haaren spielt.

30. Süße Träume.

31. Heiße Schokolade.

32. Ein Ausflug mit Freunden.
33. Auf einer Schaukel schaukeln.

34. Augenkontakt mit einem netten Fremden halten.

35. Schokoladenkekse backen.

36. Freunde haben, die dir selbst gemachte Kekse schicken.

37. Händchen halten mit jemandem den du lieb hast.

38. Einen alten Freund zufällig wieder treffen und feststellen, das sich
nichts geändert hat.

39. Den Gesichtsausdruck beobachten, von jemandem der ein Geschenk öffnet,
das er sich schon lang gewünscht hat.

40. Den Sonnenaufgang beobachten.

41. Jeden morgen aufstehen und dankbar dafür sein, einen neuen
wundervollen
Tag zu erleben.

42. Wissen das dich jemand vermisst.

43. Eine Umarmung von jemandem der dich liebt.

44. Wissen, dass du das Richtige getan hast, egal was die anderen sagen.

“Freunde sind Engel, die uns wieder auf die Beine helfen,
wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt“

21.6.06 13:26, kommentieren