whatever

Aufmerksamkeit

Schon seltsam irgendwie, warum bekommen bzw. gibt man bestimmten
Menschen viel mehr Aufmerksamkeit als anderen?
Womit verdient man sich mehr Aufmerksamkeit?
Eigentlich ist es nicht unbedingt schlimm, dass man Aufmerksamkeit ungleichmäßig
vergibt, dass liegt wohl eher an der menschlichen Natur und der Gesellschaft.
Unverständlicher ist warum man Menschen Aufmerksamkeit schenkt und schenken will,
wobei man eigentlich, dergleichen nicht zurück bekommt. Teilweise wird man ignoriert,
unbeachtet in einer Ecke zurück gelassen und will nicht einsehen, dass man die
Aufmerksamkeit vielleicht doch gar an die ganz falschen Personen verschenkt, obwohl
man sie vielleicht an ganz anderen Dingen wichtiger benötigen würde...
Warum ist das so?
Warum handelt man so unlogisch?
Ist es Dummheit, die einen dazu veranlasst seine eigenen Handlungen danach zurichten,
obwohl im Nachhinein gesehen eigentlich das ganze totaler Unfug oder ein Fehler war?
Warum lässt man sich verletzen, ignorieren, mit Füßen treten und ist trotzdem noch bereit
der Person mehr Aufmerksamkeit zu geben, als sie eigentlich verdienen würde?
Mir scheint das alles sehr undurchsichtig und meist eher unverständlich warum man handelt,
wie man handelt, aber vielleicht ist das ganze keine Entscheidung die man logisch, mit Verstand
entscheidet. ...
Möglicherweise würde sich so eine Frage gar nicht stellen, wenn man etwas von der Aufmerksamkeit zurück bekommt, eine kleine Anerkennung, ein Gespräch, eine nette Geste, aber
dass liegt dann mehr im Bereich von Spekulationen ....

1 Kommentar 20.6.06 22:51, kommentieren

Werbung


.oO( ... )

...
I wanna be cool - to keep your friends amused
I wanna be beautiful - a celebrated muse
I wanna be high - entertain you when you're blue
I wanna be wise - just because of you

Maybe then you would see me
Maybe then you would care
but there's more to love than meets the eye

would you cry for more
if your love was truly blind
could you cry for more
if it's only me you find
It's kicking me down

I wanna be strong - to match your every move
I wanna be crazy - a myriad of moods
I wanna be bright - to stand out in the crowd
I wanna be brave - to make you proud

Maybe then you would need me
Maybe then you would dare
but there's more to love than meets the eye
...

26.5.06 03:06, kommentieren

?

... und wieder geht ein seltsamer und irgendwie auch
sehr schlechter und sogar trauriger Tag vorüber.

... ewig lange Unterricht von 9 Uhr bis 19 Uhr abends, als
wenn man nichts Besseres zu tun hätte ... sinnlos, anstrengend,
langweilend und verzweifelnd - wenn man im Gedanken eigentlich
ganz woanders ist und keinen richtig klaren Gedanken fassen kann.

... zu alle dem, scheine ich dann auch noch krank zu werden,
was eigentlich nicht so tragisch ist, da es so und so niemanden
interessiert, oder zu interessieren scheint - wie's einem geht.
Na ja, was soll man machen - sich drüber ärgern?, ich denke nicht, denn ändern tut's auch nichts ...

... abends dann die nächste Ernüchterung - war aber auch schon irgendwie klar :/ (nicht existente Personen, wie meinereiner ... ) - hmmm mal schaun was die Zukunft bringt, ich hoffe Besseres, als
ich aus Erfahrung gelernt hab, wie es normalerweise verläuft *seufz* ....

... noch ein kurzer Besuch auf dem heutigen FKF - das wohl auch ziemlich ernüchternd, um es harmlos auszudrücken, wird. Eindeutig
kein guter Tag - who cares - lonley wolf will never change or get a happy one with someone together ...

1 Kommentar 11.5.06 23:37, kommentieren

Schutt und Asche

Was tun, wenn man eine Entscheidung gefällt hat, deren
Umsetzung die Konsequenz zur Folge hat, dass sie
alles in Schutt und Asche legen wird, da kein positives Ende
in Erscheinung treten wird?

Den Entschluss rückgängig machen und die Alternative wählen,
die im Prinzip nur eine Lüge gegen sich selbst ist?
Und von der man weiß, dass man sie in Zukunft ein Leben lang
bereuen wird?
Vielleicht wäre es das geringere Übel, wer weiß, vielleicht wäre
es aber auch nur ein Akt der Selbstzerstörung seiner selbst der
einen zu einer alten, zerfallenen Ruine werden lässt.
………

7.5.06 12:43, kommentieren

Perfekt

Der richtige Moment, was ist das nur?
Überhaupt, warum gibt es so viele verschiedene
richtige Momente?

Wo liegt der Unterschied im richtigen Moment ein
Tor zu schießen, essen zu gehen, Luft zu schnappen,
zu zuhören oder ein Ja – Wort zu geben?

Weshalb sind mache so intuitiv und einfach zu treffen
und andere fast ein Ding der Unmöglichkeit, oder so
unscheinbar, dass man sie meist übersieht und an sich
vorbeiziehen lässt?

Oder, gibt es eine Veranlagung dafür, den „richtigen Moment“
zu erwischen, die manche Menschen haben, so eine Art sechsten
Sinn, der nur mir zu fehlen scheint?

Je mehr man darüber nachdenkt, umso undurchsichtiger wird
das Ganze, umso mehr fragt man sich was man nur falsch
macht, oder ob man unfähig ist einmal im Leben etwas richtig
zu machen …. :/

3.5.06 20:58, kommentieren